Januar 2016

Studentische Unternehmensberatungen und ihre Dachverbände

Stellen Sie sich vor, Sie lernen ihren späteren Arbeitnehmer schon während des Studiums in gemeinsamer Projektarbeit kennen...

Dies ist längst keine Fiktion, denn einige Studenten engagieren sich neben dem Studium als studentische Unternehmensberater und arbeiten häufig beim Kunden vor Ort.

Mit dem aus Frankreich stammenden Konzept studentischer Unternehmensberatungen entsteht eine Verknüpfung von Studenten und Unternehmen im Sinne von gemeinsamer Projektarbeit. Ziel ist auf Seite der Studenten, die im Studium erlernten Theorien und Konzepte in Form von Projekten mit Unternehmen in die Praxis umzusetzen und so Einblicke in die Arbeitswelt zu gewinnen. Auf Unternehmerseite sind vor allem das aktuelle Hochschulwissen sowie der „frische Wind“ der ideenreichen und umsetzungsstarken Studenten gefragt. Aber auch der „Recruitingfaktor“ und das erste Kennenlernen potentieller zukünftiger Arbeitnehmer ist für Unternehmer in dieser Zusammenarbeit ein Gewinn.

Das Konzept hat Erfolg: In Europa existieren mittlerweile 600 solcher Beratungen, alleine in Deutschland sind es 121. Wir klären: wie sind sie organisiert, wer steckt hinter dem Konzept und inwiefern können Unternehmen davon profitieren?

Weiterlesen …